Skip to content

PADI Assistant Instructor

Die Vorstufe zum PADI Open Water Instructor

Als PADI Assistant Instructor eignest du dir nicht nur zusätzliche Erfahrungen als professioneller PADI Taucher an, sondern du lernst das PADI Tauchausbildungssystem noch besser kennen.

Als Tauchlehrer-Assistent kannst unterstützend tätig werden und schon selbständig gewisse Lehraufgaben als Tauchlehrer übernehmen.
Dieser Kurs bietet dir eine hervorragende Möglichkeit, deine Erfahrungen auszubauen um PADI Tauchlehrer zu werden.

Der PADI Assistent Instructor Kurs ist der erste Teil des PADI Instructor Development Kurses (IDC).
Danach sind es nur noch wenige Schritte bis zum PADI Open Water Scuba Instructor.

Während deiner Ausbildung zum Assistant Instructor baust du deine Fertigkeiten aus, Tauchaktivitäten zu organisieren und zu beaufsichtigen, während du dich auf die Entwicklung deiner Lehrfertigkeiten als Tauchlehrer konzentirert. Dabei steht dir dein PADI Staff-Instructor bzw. erfahrene PADI Open Water Instructoren zur Seite, während du beim Unterrichten von Tauchschülern praktische Erfahrungen sammeln wirst.

Die Ausbildung zum Assistant Instructor erfolgt in kleinst Gruppen.
Dabei wird intensiv auf die Entwicklung der Lehrfähigkeiten, Skills und Praxisübungen eingegangen. DieTeilnehmer müssen gute Grundlagenkentnisse mitbringen und bereit sein, sich im Eigenstudium vorzubereiten, weil wir so mehr Wert auf andere wichtige Aspekte des Tauchens und der Tauchausbildung legen können.

Erfahrungsaustausch statt langweiligen Wiederholungen!
Das Hauptaugenmerk dieses Kurses liegt aber in der Praxis!
Wer denkt, man bekommt mal schnell einen tollen Titel, der ist hier sicherlich nicht an der richtigen Adresse.

Es sind umfangreiche Theorielektionen (Entwicklung von Präsentationen zur Wissensvermittlung, Unterrichten im begrenzten Freiwasser, Durchführung von Präsentationen zur Freiwasserausbildung) zu bewältigen, eine PADI-Standardtest, Lehrproben (theoretisch wie praktisch), Taucherrettung und die 24 Skills.
Die Praxistermine können flexibel festgelegt werden.

Voraussetzungen
PADI Divemaster oder Äquivalent, 60 geloggte Tauchgänge, nachgewiesene Erfahrung in Nachttauchen, Unterwasser-Navigation, Tieftauchen, brevetierter Taucher seit mind. 6 Monaten, ärztl. Attest (nicht älter als 12 Monate), EFR-Kurs (nicht älter als 24 Monate)

Benötigte Tauchausrüstung
Grundtauchausrüstung (Anzug entsprechend der Tauchumgebung, Jacket, Flasche, Blei, Lungenautomat, alternative Luftversorgung, Finimeter, Maske, Schnorchel, Flossen), Unterwasser-Schreibtafel, Tauchermesser / Taucherschere, Kompass, Taucheruhr, Tauchcomputer, akustisches und visuelles Signalgerät (z.B. Boje, Pfeife), Taschenmaske

Benötigte Lehrmaterialien
PADI Instructor Manual (aktueller Stand), PADI’s Guide to Teaching, PADI Specialty Course Instructor Manual, oder folgende Specialty Instructor Leitfäden: Tarieren in Pferfektion, Project Aware und Aware Korallenriffschutz, PADI Open Water Diver Manual, RDP Tabelle, eRDP MI inkl. Anleitung, PADI Open Water Diver Quizzes und Abschlusstest, PADI Adventures in Diving Manual, PADI Rescue Diver Manual, PADI Rescue Diver Abschlusstest, PADI Divemaster Manual, PADI Divemaster Abschlusstest, Aquatic Cue Cards für OWD, AiD, Rescue, DM, DSD, Vorbereitungstafel für Schwimmbadbriefings, Vorbereitungstafel für Freiwasserbriefings, Enzyklopädie des Sporttauchens Diving Knowledge Workbook
Dies alles ist im PADI IDC Crew Pack enthalten. Dieses benötigst Du dann auch für deine Tauchlehrerprüfung.

Kosten: 499,- €
zzgl. Brevetierung gemäß aktueller PADI-Preisliste, beinhaltet Mitgliedschaft bei PADI, wodurch zusätzliche Kosten entstehen
zzgl. Schwimmbad- und Freiwassereintritte

Kursbeginn
Freitag 4. Juni bis Mo 7. Juni

10.00Uhr – 19.00Uhr

Anmeldeschluss
4 Wochen vor Kursbeginn

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tauchkursanmeldung